F.A.Q

F.A.Q

Häufig gestellte Fragen

Wobei handelt es sich um den Prozess der Denaturierung?
Denaturierung bezeichnet eine strukturelle Ver√§nderung von Biomolek√ľlen wie Proteinen (Eiwei√üe) oder Desoxyribonukleins√§ure (DNS), die in den meisten F√§llen mit einem Verlust der biologischen Funktion dieser Molek√ľle verbunden ist, obgleich deren Prim√§rstruktur unver√§ndert bleibt. Eine Denaturierung kann auf physikalische oder auf chemische Einfl√ľsse zur√ľckzuf√ľhren sein. Je nachdem, wie der pH-Wert der nat√ľrlichen Umgebung des Proteins ist, besitzen Proteine ein pH-Optimum. Dieses Optimum kann im sauren pH-Bereich liegen, wie beispielsweise bei lysosomalen Proteinen. In anderen F√§llen kann dieses jedoch auch im Basischen liegen. Im Bereich des pH-Optimums ist ein Protein am stabilsten und denaturiert daher nicht. Die S√§uredenaturierung f√ľhrt zu Ladungsverschiebungen zwischen den Molek√ľlen und letzten Endes zu einer Umfaltung des Proteins in den unter den jeweiligen Bedingungen energetisch g√ľnstigsten Zustand. Die S√§ure gibt Protonen (H+) ab und verursacht damit die Ladungs√§nderung in der Proteinstruktur, sodass die Wasserstoffbr√ľckenbindungen teilweise zerst√∂rt werden und die gleichen positiven Ladungen sich gegenseitig absto√üen. Zus√§tzlich gibt die S√§ure Protonen (H+) an die Carboxylatgruppe (COO‚ąí) der Aminos√§uren Aspartat und Glutamat ab, sodass Carboxygruppen ‚ÄďCOOH entstehen und deren vorherigen negativen Ladungen verschwinden. Dies f√ľhrt dazu, dass keine ionischen Wechselwirkungen zwischen der Carboxygruppe und den positiven Ladungen im Protein mehr m√∂glich sind‚Äė. (Quelle: Wikipedia)


Was ist der humane Norovirus? Ist er weit verbreitet? Verhindert Sanaq die Verbreitung dieses Virus?
Das humane Norovirus der humanpathogenen Noroviren umfasst unbeh√ľllte, einzelstr√§ngige RNA-Viren mit positiver Polarit√§t aus der Familie Caliciviridae, Gattung Norovirus. Die hochansteckenden Noroviren verursachen beim Menschen neben zahlreichen weiteren Viren die viralen Gastroenteritiden (viraler Brechdurchfall, auch umgangssprachlich als Magen-Darm-Grippe bezeichnet). Sie sind neben den Rotaviren aus der Familie der Reoviridae f√ľr die Mehrzahl der nicht bakteriell verursachten Durchfallerkrankungen beim Menschen verantwortlich‚Äė. (Quelle: Wikipedia)

Kann Sanaq wirklich eine Keimreduktion auf Lebensmitteln bewirken?
Sanaq reduziert nicht die Anzahl der Mikroorganismen, sondern denaturiert ihre Eiweißketten, Proteine und DNA-Stränge. Insofern ist der Mikroorganismus als solches noch vorhanden, jedoch in den meisten Fällen ohne biologische Funktion.

Welche Mikroorganismen sterben bei dem Prozess ab?
Alle Mikroorganismen mit einem PH-Wert √ľber 4 werden denaturiert.

Gibt es Studien, die beweisen, dass die Zahl der Menschen, die f√ľr lebensmittelbedingte Erkrankungen empf√§nglich sind, gestiegen ist?
Der Anteil der Gruppen in der Bev√∂lkerung, die f√ľr lebensmittelbedingte Erkrankungen empf√§nglicher sind, hat in den letzten Jahren zugenommen. Es ist davon auszugehen, dass mittlerweile 20% der Bev√∂lkerung zu dem Personenkreis sogenannter Risikogruppen zu z√§hlen ist. (Quelle: Robert Koch Institut)

Wann wird Sanaq verwendet?
Sanaq wird verwendet f√ľr alle Lebensmittel in den Bereichen Obst, Gem√ľse, Kr√§uter, Pilzen, Fleisch, Meeresfr√ľchte, die roh verzehrt werden sollen ohne vorher √ľber eine Kerntemperatur von 75¬į C erhitzt zu werden.

Was sind Sanaqs Zutaten bzw. wie werden diese vermischt?
Es handelt sich um die Citronensäure, Weinsäure und Apfelsäure, die in Wasser gelöst werden.

Was passiert, wenn ich ein laut Haltbarkeitsdatum abgelaufenes Sanaq verwendet habe?
Die in Wasser gelösten Fruchtsäuren können maximal ihre PH-Wert senkenden Fähigkeiten verlieren.

Welche Temperatur soll das Wasser habe?
Die Temperatur des Wassers spielt keine Rolle.

Sanaq reduziert den PH-Wert von Wasser. Kann es deshalb auch Erkältungen vorbeugen?
Erk√§ltungskrankheiten werden in der Regel durch Tr√∂pfcheninfektion √ľbertragen, das hei√üt der erk√§ltungsausl√∂sende Mikroorganismus befindet sich an der Fl√ľssigkeit, die von den Augen-, Nasen- und Lippenschleimh√§uten aufgenommen werden. Die reine Mundschleimhaut ist im Normalfall gesch√ľtzt, so dass alles was an oraler Nahrungsaufnahme stattfindet im Normalfall keine Erk√§ltung ausl√∂sen kann. Deshalb kann es Erk√§ltungen auch nicht vorbeugen.

Wo wird Sanaq hergestellt?
Sanaq wird in Deutschland produziert.

Wo ist das Produkt bekannt, wo hat es seinen Ursprung?
Die Verwendung von Säuren (z.B. Fruchtsäuren, Essigsäuren) hat in der Lebensmittelverarbeitung eine fast 3000-jährige Tradition. Denn auch das saure Einlegen von Gurken ist nichts Anderes, als eine Haltbarmachung durch die Veränderung des PH-Wertes. Bei Essiggurken, zum Beispiel, konservieren die Essigsäure und der Zucker die Gurken.

Der, die, das Sanaq?
Das Sanaq.

Was sind durch Lebensmittel verursachte Erkrankungen (Definition, Beispiele)?
Nach Definition der WHO sind durch Lebensmittel verursachte Erkrankungen ¬ĽKrankheiten infekti√∂ser oder toxischer Natur, die tats√§chlich oder wahrscheinlich auf den Verzehr von Lebensmitteln oder Wasser zur√ľckgef√ľhrt werden k√∂nnen‚Äė. (Quelle: Robert Koch Institut) Beispiele sind bakterielle Infektionen, wie Salmonellen, Campylobacter, Yersinien oder Enteroh√§morrhagische E. coli. Virale Infektionen sind Hepatitis A und E, Rotaviren oder humane Caliciviren. (Erl√§uterung zu Krankheiten hier: http://www.gbe-bund.de/gbe10/abrechnung.prc_abr_test_logon?p_uid=gast&p_aid=0&p_knoten=FID&p_sprache=D&p_suchstring=7125 )


Warum ist das Produkt zuverlässig?
Das Produkt ist zuverlässig, weil der stattfindende Vorgang chemisch logisch ist. Sanaq senkt den Wasser-pH-Wert auf 1,5-4,0. Die meisten Mikroorganismen können bei sehr hohen oder niedrigen pH-Werten nicht leben. Dadurch findet eine Denaturierung der Eiweißketten der meisten Bakterien, Viren, Hefen und Schimmelpilzen statt.

F√ľr welche Art von Einrichtungen/ Betrieben eignet sich das Produkt?
(Gro√ü-, Kleink√ľche)
Das Produkt eignet sich f√ľr jede Art von Einrichtung, weil es nicht nur in der Anwendung, sondern auch in der Mengenanzahl sehr flexibel ist.

Wie und wo tauchen die Unreinheiten/ Keime in den Lebensmitteln auf?
Lebensmittel sind weltweit wichtige √úbertr√§ger von Infektionskrankheiten des Menschen. Allerdings sind die jeweils vorherrschenden Krankheitserreger in den verschiedenen Regionen der Welt unterschiedlich. Cholera, Tuberkulose oder Brucellose haben in den westlichen Industriel√§ndern schon lange keine Bedeutung mehr. An ihre Stelle sind andere Erkrankungen getreten wie u.a. Salmonellose, Campylobacteriose, Infektionen mit enteroh√§morrhagischen E. coli (EHEC) und mit verschiedenen Viren. Mit verbesserten mikrobiologischen Verfahren gelingt es heute, mehr und ¬Ľneue¬ę Erreger nachzuweisen. Es handelt sich dabei nicht unbedingt um neue Keime im engen Sinne des Wortes, sondern auch um Erreger, deren lebensmittelbedingter Infektionsweg bis dahin nicht bekannt war. Ver√§nderte Umweltbedingungen, u.a. eine gr√∂√üere Tierzahl auf immer engerem Raum, k√∂nnen die selektive Vermehrung bestimmter Keime bewirken. Ebenso kann sich das Verhalten von bereits lange bekannten Mikroorganismen aufgrund ver√§nderter Wachstumsbedingungen oder genetischer Ver√§nderungen wandeln und so zu ¬Ľemerging¬ę oder ¬Ľre-emerging infections¬ę f√ľhren.‚Äė (Quelle: Robert Koch Institut)


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Lebensmittel unrein ist?
Es besteht eine nahe zu 100-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass Lebensmittel mit Mikroorganismen behaftet sind, was nicht hei√üt, dass alle dieser M√∂glichkeiten an Verunreinigungen auch zu einem Problem f√ľhren.

Wer gehört zu den besonders empfindlichen Personengruppen?
Zu den besonders empfindlichen Personengruppen z√§hlen Menschen, deren k√∂rpereigene Abwehrkr√§fte gegen√ľber lebensmittelbedingten Infektionen beeintr√§chtigt oder noch nicht vollst√§ndig ausgebildet sind. Dazu geh√∂ren: S√§uglinge und Kleinkinder bis f√ľnf Jahre, Senioren (insbesondere wenn ihre Abwehrkr√§fte geschw√§cht sind), Schwangere, Menschen, deren Abwehrkr√§fte durch Vorerkrankung oder Medikamenteneinnahme geschw√§cht sind‚Äė. (Quelle: Bundesinstitut f√ľr Risikobewertung)

Wie kann das Produkt dazu beitragen das HACCP-Konzept durchzuf√ľhren?
Das Produkt kann zu der Umsetzung des HACCP-Konzepts beisteuern, wenn man Sanaq dazu benutzt, den hygienisch korrekten Umgang mit Lebensmitteln durchzuf√ľhren. Es tr√§gt zu den Ma√ünahmen der Basishygiene bez√ľglich Sauberkeit und Ordnung, Reinigung und Desinfektion bei.

Hilft das Produkt gegen Salmonellen?
(Besondere epidemiologische Bedeutung haben in den letzten Jahren Salmonella-Ausbr√ľche und Einzelf√§lle gefunden, die auf den Genuss von Sprossen zur√ľckzuf√ľhren waren. Dies zeigt, dass sich Salmonellen nicht nur √ľber Fleisch- und Eiprodukte ausbreiten k√∂nnen, sondern auch √ľber pflanzliche Nahrungsmittel.)
Das Produkt kann nur bei oberflächlich anhaftenden Salmonellen wirken, nicht aber bei sich im Ei oder im Fleisch befindlichen Salmonellen, weil durch Sanaq nur eine Oberflächendenaturierung stattfindet.

Kann die Erhitzung von pflanzlichen Lebensmitteln einen ähnlichen Effekt haben? Was ist effektiver? Vergleich?
Die Erhitzung von Lebensmitteln √ľber eine Kerntemperatur von 75¬įC ist immer das probarteste Mittel.

Ist Sanaq bei Lebensmitteln, die durch das Kochen sowieso erhitzt werden, unnötig?
Sanaq ist bei Lebensmitteln, die durch das Kochen sowieso erhitzt werden, völlig unnötig.

Können Krankheitserreger trotz Behandlung mit Sanaq wiederkehren?
Sanaq sollte kurz vor dem Verzehr angewandt werden. Restkeime könnten sich wieder vermehren, wenn das Lebensmittel in einem unreinen Umfeld platziert wird.

Sollte man die Lebensmittel sofort verspeisen oder kann man sie noch aufbewahren?
Lebensmittel sollten sofort verspeist werden. Nat√ľrlich k√∂nnen sie noch aufbewahrt werden, dies erh√∂ht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass unter Umst√§nden noch vorhandene Mikroorganismen sich vermehren k√∂nnen.

Gibt es besondere Instruktionen zu Aufbewahrung oder anschließenden Verwendung?
Lebensmittel sollten nach der Anwendung von Sanaq gegessen werden.

Gibt es Risikogruppen bei denen Sanaq nicht hilft oder die allergisch auf Sanaq reagieren?
Die einzige Risikogruppe sind Allergiker. Sanaq könnte lediglich eine allergische Wirkung hervorrufen, wenn die Personen, die das behandelte Lebensmittel essen, allergisch auf Citronensäure, Weinsäure oder Apfelsäure reagieren.

In welchen Formen verändert das Produkt das Lebensmittel?
Lediglich wenn die Lebensmittel zu lange mit Sanaq gewaschen werden, kann Gem√ľse weich oder Fleisch kalt gegart werden.

Menschen mit was f√ľr Erkrankungen k√∂nnten schlecht auf das Mittel reagieren?
Sanaq hat nur eine negative Wirkung, wenn die Personen, die das behandelte Lebensmittel essen, allergisch auf Citronensäure, Weinsäure oder Apfelsäure reagieren.

Was ist die größte Menge, die man verwenden darf?
Maximal 10 g je Liter Waschbad sollten verwendet werden.

W√§re es eine geeignete Methode f√ľr Gro√ülieferanten, um vorher die Lebensmittel zu reinigen?
Großlieferanten verwenden zu meist ihre eigenen Rezepturen, um die Produkte zu säubern. Der Säuberungsstandard ist dort tatsächlich auf einem hohen Level.

Wie lange hält der Effekt von Sanaq bei den Lebensmitteln an?
Lebensmittel sollten nach der Anwendung von Sanaq verwendet werden. Wenn das Produkt zur√ľck in unreines Umfeld (z.B. K√ľhlschrank) gelangt, k√∂nnen sich Restkeime am Produkt vermehren.

Sind die Lebensmittel immer noch keimfrei, wenn sie mit Sanaq behandelt werden und anschließend
zur√ľck ins Lager ger√§umt werden?
Lebensmittel sollten nach der Anwendung von Sanaq verwendet werden.

Beeinflusst Sanaq späteren Kochprozess in irgendeiner Form (negativ)?
Sanaq beeinflusst den Kochprozess nicht. Es bereinigt einfach Ihre Lebensmittel.

Kann eine verantwortungsvolle Temperatur√ľberwachung der Lebensmittel die Verwendung von Sanaq ersetzen?
Eine Temperatur√ľberwachung verhindert nur das vermehren der Mikroorganismen, w√§hrend Sanaq sie bereinigt.

Welche Mikroorgansimen/Keime eliminiert Sanaq?
Alle Mikroorganismen, die ihren Wirkungsgrad in einem PH-Wert von √ľber 4 haben.

Gegen welche Mikroorganismen/Keime kann Sanq nichts ausrichten?
Grundsätzlich kann Sanaq gegen alle Mikroorganismen, die auf Aminosäure oder Eiweißbasis aufgebaut sind, etwas ausrichten.

Verändert das Produkt den Geschmack der Lebensmittel?
Das Produkt verändert den Geschmack nicht.

Verändert Sanaq die Beschaffenheit der Lebensmittel?
Sanaq verändert die Beschaffenheit der Lebensmittel nicht, außer es wird sich nicht an die Tauchzeiten gehalten.

Was passiert, wenn man die Produkte nicht abtropfen l√§sst, sondern absp√ľlt?
In Deutschland ist das Wasser sehr rein und gesund. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich nicht auch Keime im Wasser befinden k√∂nnen. Besonders wenn warmes Wasser zum Absp√ľlen verwendet werden w√ľrde k√∂nnen neue Keime auf das Lebensmittel gebracht werden oder noch vorhandene Keime vermehrt werden k√∂nnen.

Welche Konservierungsmittel enthält Sanaq?
Sanaq enthält keine Konservierungsmittel.

M√ľssen die Lebensmittel, die bearbeitet werden, einen bestimmten PH-Wert haben?
Die zu bearbeitenden Lebensmittel m√ľssen keinen bestimmten PH-Wert haben.

Hat der Gehalt von Zitronensäure einen negativen Einfluss auf die Zähne, wenn die damit behandelten Produkte, verspeist werden?
Durch die passgenaue Menge der Citronens√§ure in Sanaq spielt die verbleibende Citronens√§ure auf dem Lebensmittel keine erhebliche Rolle f√ľr den S√§urehaushalt der Mundflora.

Was sind die einzelnen Rollen der Inhaltsstoffe? Wieso sind sie so gut/geeignet? Wieso sind die nicht schädlich?
Grunds√§tzlich spielt es keine Rolle welche Inhaltsstoffe verwendet werden, so lange sie den PH-Wert des Wassers senken. Wir haben uns f√ľr diese drei S√§uren entschieden, da sie nat√ľrlich hergestellt werden, leicht verf√ľgbar und Menschen erprobt sind.

Wieso macht Sanaq die Lebensmittel nicht kaputt?
Sanaq zerstört die Lebensmittel nicht, weil die Zeitspanne, die sich das Lebensmittel in Sanaq befindet, nicht ausreicht um die Zellen des Lebensmittels anzugreifen, wenn sich an Dosierung und Verweildauer gehalten wird.